BERNEXPO AG
FESPO
Mingerstrasse 6
CH-3000 Bern 22
+41 31 340 11 11
+41 31 340 11 10
fespo@bernexpo.ch

Gastland

Gastland

Gastland

Gastland

Gastland 2020: Ras Al Khaimah

Traumstände, die sich über 64 Kilometer erstrecken, terrakottafarbene Sanddünen in der Wüste und ein imposantes Gebirgsmassiv: Ras Al Khaimah, das nördlichste unter den sieben Vereinigten Arabischen Emiraten, bietet seinen Gästen eine eindrucksvolle landschaftliche Vielfalt.

1934 Meter misst der Jebel Jais – die höchste Erhebung in Ras Al Khaimah und den Vereinigten Arabaischen Emiraten insgesamt lockt Besucher mit der längsten Zipline der Welt, die sich entlang des Massivs erstreckt. Das arabische Fürstentum mit 345.000 Einwohnern ist von der Schweiz aus in sechs Flugstunden erreichbar und verfügt über eine reiche Kultur, die unter anderem durch zahlreiche archäologische Stätten belegt ist.  

Heitere Aussichten

 - Heitere Aussichten

Ras Al Khaimah, was aus der arabischen Sprache als «Spitze des Zeltes» übersetzt werden kann, sorgt mit ganzjährigem Sonnenschein für gute Laune. Im Sommer klettert das Thermometer auf bis zu 43°C. Ein Sprung ins Wasser am Strand oder ein Abstecher zu den Quellen und Mangroven bieten an den heissen Tagen eine willkommene Abwechslung.

Auch im Winter ist das nördlichste Emirat eine Reise wert. In dieser Jahreszeit fallen die Temperaturen mit 19 bis 25°C vergleichsweise mild aus – die ideale Basis, um die zahlreichen Aktivitäten in Ras Al Khaimah auszunutzen. Ausserdem gut zu wissen: Auf dem Gipfel des Jebel Jais ist es grundsätzlich etwa zehn Grad kühler als am Strand.

Geschichte entdecken

 - Geschichte entdecken

Das kulturelle Erbe des arabischen Fürstentums reicht mehr als 7000 Jahre zurück, bis in die Bronzezeit. Eines der wichtigsten Zeugnisse ist zweifellos das Dhayah Fort, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Besucher und Besucherinnen erfahren hier nicht nur mehr über die Vergangenheit, sondern können ihren Blick auch in alle vier Himmelsrichtungen schweifen lassen und das Tal bewundern.

Nur unweit von Ras Al Khaimah Stadt wartet eine weitere Sehenswürdigkeit. Das Nationalmuseum ermöglicht Reisenden, mehr über die Traditionen und das Leben der Emirati zu erfahren. Früher diente das Gebäude als Wohnsitz der königlichen Familie. Einen Besuch wert ist auch Jazirat al Hamra, die «Rote Insel». Das älteste Küstendorf der Emirate wurde Mitte des letzten Jahrhunderts verlassen und ist ein eindrucksvolles Zeichen, wie sich die Zeiten auch hier verändert haben.

Ferien mit Gross und Klein

 - Ferien mit Gross und Klein

Lange Sandstrände, viel Sonnenschein und vergnügliche Wasseraktivitäten wie Tauchen, Segeln oder Wasserski fahren: Dies und mehr machen Ras Al Khaimah zum idealen Urlaubsziel für Familien. In den Resorts finden Interessierte ausgezeichnete Kinderclubs, die mit ihrem Angebot genau darauf ausgerichtet sind.

Auch die Flora und Fauna des Emirats bezaubert mit einer grossen Vielfalt. Falken beobachten, Pferde und Kamele reiten sowie die landschaftliche Abwechslung bringen Besucher jeden Alters ins Staunen. Die Palette reicht von den geschützten Lagunen an der Küste bis hin zu Trockensavannen, Salzwiesen und üppigen Mangrovenwäldern.

Aktivurlaub

 - Aktivurlaub

Ras Al Khaimah aus der Vogelperspektive erkunden – die knapp drei Kilometer lange Zipline am Jebel Jais bietet mutigen Abenteurern dafür genau die richtige Gelegenheit und mit maximal 150 Stundenkilometern ein einmaliges Erlebnis.

Alternativ lädt der Klettersteig Via Ferrata dazu ein, die Gebirgswelt des Emirats zu entdecken. Sportliche Mountainbike-Strecken und ausgedehnte Wanderwege laden zu Touren in tieferen Lagen ein. In den Wadis, also Tälern, dominieren mal fliessende Gewässer, mal Akaziengebiete und die Wadi Scha’m einget sich etwa hervorragend für die Beobachtung zahlreicher Vogelarten.

Die Wüste lebt

 - Die Wüste lebt

Im Wüstendorf Bassata bringt Gästen die traditionellen Aktivitäten der Emirati näher. Beim sogenannten Dune Bashing werden die Sanddünen erobert, während beim Kamelreiten eine gemächlichere Erkundung der Umgebung angesagt ist. Auch unverzichtbar: eine Vorführung von traditionellen Bauchtänzen oder dem Tanoura-Tanz.

Am Ende des Tages wartet ein authentisches arabisches Barbecue, in dem zum einen die kulinarische Seite von Ras Al Khaimah zum Vorschein kommt und zum anderen die legendäre Gastfreundschaft der Einheimischen. In den Wüstencamps sind natürlich auch anschliessende Übernachtungen möglich.

Paradies für Golfer

 - Paradies für Golfer

Auch für Golfer ist das arabische Fürstentum eine attraktive Destination. Ras Al Khaimah verfügt über zwei erstklassige 18-Loch-Plätze, die mit ganz unterschiedlichen Vorzügen glänzen. Der Tower Links Golfplatz bietet vor dem Hadschar-Gebirge eine spektakuläre Kulisse. Eine Partie auf dem Grün auch nach Sonnenuntergang ist dank Flutlichtanlage hingegen im Al Hamra Golf Club möglich.

Patronatspartner

Partner

Partnermesse

Golfmesse

Medienpartner

Patronatspartner

Medienpartner

Partner

Partnermesse

copyright 2019 by BERNEXPO AG